Mediengalerie 2017

Wiener Kongress com.sult 2017 „Call for Future“

Dan Shechtman, Václav Klaus, Dhurata Hoxha, Sophie Karmasin, Pishtar Lutfiu, Hans Jörg Schelling, Kadri Veseli, Gregor Gysi, Ian Begg, Sierd Cloetingh, Karl von Habsburg, Hedvig Morvai, Howard Moskowitz und Jan Zielonka waren nur einige der hochkarätigen Referenten

Bereits zum 14. Mal fand heuer der Wiener Kongress com.sult von 16.-17. Jänner in Wien statt. Internationale Referenten beschäftigen sich beim europäischen Standortkongress mit der wirtschaftlichen und politischen Zukunft Europas.

„Mehr Europa“ als Rezept gegen wachsende EU-Skepsis

Ergebnis des Wiener Kongress com.sult 2017 ist erstmals die Wiener Kongress Agenda 2017. In einer zwölf Punkte umfassenden „Europa-Agenda“ wurden prioritäre Maßnahmen für die künftige Entwicklung Europas aufgelistet. „Agenda und Erhebung des Vienna Congress com.sult 2017 zeigen, dass Sicherheit und Wettbewerbsfähigkeit für die EU Vorrang haben“, so Initiator David Ungar-Klein. In vier Panels, zwei Workshops und zahlreichen Kamingesprächen und Side-Events erörterten hochkarätige Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Herausforderungen und Chancen für Wachstum.

Breite Themenpalette von Politik bis Digitalisierung

Diskutiert wurden u.a. die Themen „West-Balkan: Zeit für die nächste Generation“, „Mehr oder weniger Europa?“, „Die Zukunft der Wirtschaft“ sowie „Die digitale Innovations-Chance.“ Auch die Potenziale des „Entrepreneurship“ und „Die digitale Revolution und die Industrie“ waren die Themen des Kongresses.

viagra kaufen deutschland